Education Schweiz
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Neu registrieren
Icon

Umsetzung

Phase 4 | Schritt 10-20

Mit der Planung und Vorbereitung ist der Grundstein für das Vorhaben gelegt. Die Umsetzung erfordert jedoch ein gutes Management und ein verlässliches Team. In dieser Phase liegt der Schwerpunkt auf einer Reihe von Schritten mit vielfältigen Aufgaben, die die Umsetzung mit sich bringt. Die grösste Aufmerksamkeit liegt hierbei auf der Verteilung und dem Einsatz von Hardware.

Die Aufgaben müssen nicht zwingend der Reihe nach abgearbeitet werden, da dies nur als Richtlinie und Orientierung gedacht ist.
Hintergrundbild
Das Projektteam kann jetzt, je nach Aufgabe, kleinere Arbeitsgruppen bilden, da viele Aktionen entsprechend spezifischer Aufgabengebiete zusammengefasst sind (technische Infrastruktur und Support, Unterrichtsgestaltung). Die einzelnen Arbeitsgruppen benennen Vertreter, die regelmässig über den Stand der Dinge berichten.

Schritte in Phase 4

Schritt 10: Ausgangsanalyse
Es ist wichtig, dass Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, wo Ihre Schule steht, bevor Sie planen, wohin Sie gehen. Die Durchführung einer Ausgangsanalyse ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zu einer erfolgreichen Umsetzung.

Schritt 11: Infrastruktur planen
Die technische Infrastruktur bildet das Rückgrat Ihres Vorhabens. Darum ist es wichtig, Veränderungen der Infrastruktur vorauszudenken, um keine Kompromisse für das Lernen eingehen zu müssen.

Schritt 12: Geräte, Software und Apps
Wählen Sie die passenden Hardware, Online-Tools, Dienste, Apps und Software basierend auf Ihren pädagogischen Zielen. Vor dem Kauf sollten Sie Ihre Lernziele klar definieren und prüfen, inwieweit die gewählten Produkte das Erreichen der Ziele unterstützt.

Schritt 13: Lernumgebung
Untersuchungen haben gezeigt, dass sich Schülerinnen und Schüler gegebenen Räumlichkeiten leicht anpassen. Moderne Lernräume an technologiereichen Schulen sind nicht an traditionelle lehrerzentrierte Unterrichtskonzepte gebunden.

Schritt 14: Zeitplan
Jetzt ist es an der Zeit, ein Projektteam zusammenzustellen. Das Team legt einen Zeitplan mit Meilensteinen zur Umsetzung der Ziele fest.

Schritt 15: Finanzierung
Erstellen Sie einen Finanzplan, indem Sie Ihre Ziele, die Informationen aus dem Projektplan und das Ergebnis der Evaluation hinzuziehen.

Schritt 16: Partnerschaften
Suchen Sie nach strategischen Partnerschaften, um den Einsatz neuer Technologien in Ihrer Schule zu fördern und damit den Schülerinnen und Schülern eine Lernumgebung zu bieten, in der sie adäquat auf die Anforderungen eines modernen Berufslebens vorbereitet werden.

Schritt 17: Technischer Support
Der technische Support ist das A und O eines funktionierenden 1:1 Modells, um zu gewährleisten, dass Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler jederzeit auf die Arbeitsmittel zugreifen können, die sie wünschen und benötigen.

Schritt 18: Regeln
Bevor Sie die Geräte an die Schülerinnen und Schüler verteilen, ist es wichtig, dass Sie eine Reihe von Richtlinien, Nutzungsbedingungen oder „Policies“ rund um den persönlichen Lernbegleiter definieren und bekannt machen.

Schritt 19: Kommunikation
Bereiten Sie sich sorgfältig auf alle Fragen der Eltern vor, bevor Sie die Geräte ausrollen. Planen Sie den regelmässigen Austausch zum Wert und den Vorteilen eines 1:1 Modells mit allen Verantwortlichen.

Schritt 20: Los geht‘s!
Endlich sind Sie soweit, dass Ihre sorgfältige Planung abgeschlossen ist und die persönlichen Geräte über einen sorgfältig gesteuerten Prozess in Umlauf gebracht werden können. Jetzt ist ebenfalls der richtige Zeitpunkt, das Verfahren der Selbstevaluation einzuführen und festzulegen, wie diese umgesetzt und ausgewertet werden soll.

Ziel

Die Umsetzung erfolgt auf verschiedenen Ebenen, mit wechselnden Arbeitsgruppen. Auch wenn die einzelnen Teams spezifische Schwerpunkte bearbeiten, kommt es immer wieder zu inhaltlichen Überschneidungen, die einen ständigen kommunikativen Austausch erfordern. So kann auch sichergestellt werden, dass alle Aktivitäten weiterhin das angestrebte Ziel verfolgen.
Wenn Sie eine klare Vision mit eindeutigen Zielen definiert haben und alle Strategien darauf ausgerichtet sind, werden sich die Teams auf sicherem Terrain zielorientiert bewegen können.

Verantwortliche Teams

Projektteam
Arbeitsgruppen (Technik, Pädagogik, IT-Support etc.)

Materialien

Icon

21 Schritte zum 1:1 Lernen

Alle Schritte im Detail beschrieben finden Sie im vollständigen Dokument.
Icon

Excelarbeitsblatt

Interaktives Excelarbeitsblatt mit einem Servicemodell für 1:1 Lösungen

Weiterführende Informationen

Selbstevaluationstool
Der App-Katalog
Der App-Ratgeber
Die richtige Hardware finden – Zehn-Punkte-Plan zum Kauf von Hardware
Office 365: kostenlose Tools für Kommunikation und Zusammenarbeit über die Cloud

Weitere Ressourcen im Internet

Video: Technischen Support managen
[youtube.com | 03.09.2014 | 16:05]
Video: Infrastruktur – eine strategische Bereicherung
[youtube.com | 03.09.2014 | 16:05]
Video: Windows 8 und Office 2013: Einsatz von Windows 8 und Office in Lernzusammenhängen
[youtube.com | 03.09.2014 | 16:10]
Microsoft Assessment and Planning Tool
[microsoft.com | 03.09.2014 | 16:20]
Das internationale Microsoft Lehrernetzwerk
[pil-network.com | 03.09.2014 | 16:20]