Lernen neu denken

Vom Paradigmenwechsel im Schulalltag

Rund 440 Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 18 Jahren, jeder mit einem eigenen Tablet PC unter dem Arm, strömen durch das moderne Schulgebäude der Zurich International School (ZIS) Upper School in Adliswil auf dem Weg in ein Klassenzimmer oder eine der vielen Aufenthaltsorte, die geradezu zum Lernen einladen.

Ob auf Sofas, an Tischen, in Nischen, auf dem Fussboden oder in der Bibliothek - überall trifft man junge Menschen, die im Gespräch, in Arbeitssituationen, alleine, zu zweit oder in Gruppen beschäftigt sind.
Flipped Classroom - oder "umgedrehtes" Klassenzimmer - ist das Stichwort: Ziel ist, sich das Grundwissen zu Hause selbstständig zu erarbeiten und die Zeit in der Schule für Diskussionen, Fragen, Gruppenarbeit und Prüfungsvorbereitungen zu nutzen. In der Umsetzung bedeutet dies, dass entsprechend einem One-to-One Konzept alle Schülerinnen und Schüler mit einem eigenen Laptop ausgestattet werden, den sie auch mit nach Hause nehmen können.

Die ZIS setzt bei der One-to-One Entscheidung auf ein offenes Konzept, in dem Schülerinnen und Schüler von Anfang an administrative Rechte bekommen, die bei Missachtung der Regeln jedoch entzogen werden können. Geschult wird so ein selbstständiger und verantwortungsvoller Umgang mit den Medien. Auch inhaltlich zeigen die Lehrerinnen und Lehrer zwar mögliche Lernwege auf, überlassen aber den Schülerinnen und Schülern die Entscheidung, wie sie ihre Aufgaben bewältigen.
Die Dokumentation Lernen neu denken
"Wir stehen erst am Anfang einer Entwicklung", antwortet der Schulleiter Peter Mott auf die Frage, wie denn nun die Schule der Zukunft aussehen könnte. 2006 hat sich die ZIS auf den Weg gemacht, die Schule und ihre Lernszenarien zu überdenken oder vielmehr neu zu denken. Ausgehend von den Schlüsselkompetenzen wie Kritisches Denken, Kreativität, Zusammenarbeit, Kommunikation und Innovation, die zunehmend in den Fokus junger Menschen und der Lehrpläne rücken, stellt sich die Schule die Fragen: Mit wem werden wir lernen? Von wem werden wir lernen? Wo werden wir lernen? Wie werden wir lernen?

Weiterführende Informationen

Zurich International School
In einem multikulturellen Umfeld lernen die Schüler schon früh, Respekt und Verständnis für andere Kulturen zu entwickeln. Die alljährlich neue Durchmischung von Klassen und Gruppen führt zu einer offenen, freundlichen Atmosphäre, in der Neuankömmlinge sehr schnell integriert werden.
[www.zis.ch | 08.04.2013 | 15:15]