Profilentwicklung

Entwicklungspotenzial entdecken und fokussieren

Stellen Sie sich vor, eine Schule hat Raum für innovative Ideen, kann Ressourcen zielgerichtet einsetzen und damit die zur Verfügung stehenden Kräfte gleichmässig verteilen.

Die Anforderungen an die Zukunft der Schülerinnen und Schüler sind hoch und Kompetenzen des 21. Jahrhunderts wie Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, kritisches Denken und Kreativität stehen im Fokus. Die Förderung von ICT-Grundkompetenz ist ein wichtiger Baustein, der den Erwerb der Kompetenzen unterstützt.
Um die Potenziale Ihrer Schule zu ermitteln und Innovationsideen in die Tat umzusetzen, bietet das Innovative Schools Programm ein online gestütztes Evaluationsmodul, mit dem jede Schule den eigenen Ist-Zustand auf einfache und schnelle Weise ermitteln kann.

Sind die Potenziale ermittelt, begleitet ein Prozessmodell die Umsetzung von Innovationen in vier Phasen mit selbst durchführbaren Workshops in acht Schritten. Dabei ist es egal, ob Sie die Konzentration auf mehr Einsatz von ICT im Unterricht, in der ganzen Schule ein 1:1 System einführen oder die Kommunikation und Zusammenarbeit auf einer gemeinsamen Lernplattform ermöglichen wollen. Das Prozessmodell lässt sich auf jeden "Fall" anwenden.

Weiterführende Informationen

Das Selbstevaluationstool
Das Onlinetool bietet die Möglichkeit, das Innovationspotenzial ihrer Schule sowie die Identifikation von Entwicklungsmöglichkeiten zu reflektieren. Dabei wird insbesondere geprüft, in welcher Form neue Medien diese Entwicklung wirkungsvoll unterstützen können.
Das Prozessmodell
Nutzen Sie den Leitfaden und die Workshops, um Ihre Ideen und Projekte kontrolliert und organisiert umzusetzen. Der Leitfaden bietet eine gute Orientierung, wo Sie sich gerade befinden und welche Schritte als nächstes initiiert werden müssen.